Verfasst von: RHS | Freitag, 1. Oktober 2010

Passwörter mit Dropbox, KeePass und MyKeePass synchronisieren

Wir ziehen um: http://www.noosphaere.de/

Es ist inzwischen etabliert, seine Passwörter über eine Datenbank mit einschlägiger Software auf dem heimischen Rechner zu verwalten. Eine solche Software ist KeePass Password Safe, die zudem auch noch Freeware ist.

Doch was macht man, um auf verschiedenen Rechnern die aktuelle Passwort-Datenbank zu nutzen?

Eine Lösung ist Dropbox.

Einfach die Passwortdatenbank statt auf der heimischen Festplatte in dem von Dropbox erzeugten Ordner ‚My Dropbox‘ ablegen und schon hat man auf allen Rechnern, auf denen man Dropbox installiert hat, die gewünschte Datei in aktuellem Zustand.

Eine immer häufiger genutzte Geräteklasse ist die der mobilen Spielzeuge wie z.B. das iPad.

Um das iPad nicht nur zur sinnfreien Zeitverschwendung wie Filme schauen oder Spiele spielen zu nutzen, kann man es auch sehr gut als mobiles Arbeitsgerät „missbrauchen“. Doch während man arbeitet, stößt man ständig auf das Problem, dass man an Informationen herankommen möchte, die nur über die Eingabe von Passwörtern zugänglich sind. Wer nicht über ausgefeilte Mnemotechniken verfügt oder den leichtesten Weg des EINEN Passwortes gehen möchte, sondern eine vielzahl unüberschaubarer Passwörter sein Eigen nennt, die man sich unmöglich alle immer merken kann, ist mit KeePass Password Safe gut bedient.

Wie kommt aber nun die KeePass-Datenbank auf das iPad?

Die Lösung bietet das App MyKeePass (ab Vers. 1.1).

Nach der Installation des Apps auf dem iPad ist das Vorgehen wie folgt:

– Abspeichern der KeePass-Datenbank im Dropbox-Ordner Public

– Umbenennen der Datei, so dass niemand den Namen einfach erraten kann.

– Auf der My Dropbox-Seite den Public-Ordner auswählen und ganz rechts neben der kdb-Datei den URL Copy public link anschauen.

– Das App MyKeePass auf dem iPad starten

– auf das ‚+‘-Zeichen tippen

Download From WWW anwählen

– unter Name einen beliebigen Namen vergeben

– unter http address den Dropbox-URL eingeben

– den nun in der Liste der KeePass Files erscheinenden neuen Eintrag antippen und das Master-Passwort eingeben (den Rest … Server side authentification … einfach ignorieren) und auf OK tippen … voilà.

Eine weitere Anleitung findet sich hier.


Responses

  1. Dankeschön, funktioniert wunderbar🙂

    • puh … freut mich, dass ich keinen fehler in der beschreibung gemacht habe🙂

  2. So, habe myKeePass KDB File auf iPad … Wie nun in Dropbox?

    • Bist Du der Beschreibung in meinem Artikel gefolgt? Wenn ja, wo genau hapert’s?


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: